AKTUELL: Seit dem 01.08.2016 ist das 9. SGB II Änderungsgesetz in Kraft getreten.

 

Das bedeutet für die Empfänger von Hartz-IV-Leistungen einige Änderungen. Eine Änderung, die schon von einigen Jobcentern praktiziert wird, wird jetzt verpflichtetend, nämlich die Leistungsgewährung von 12 Monaten (und nicht wie bisher 6 Monate). Der Vorteil: Man muss nicht alle 6 Monate einen neuen Antrag stellen, sondern nur alle 12 Monate. Der Nachteil: Ist in der Berechnung der Leistung etwas falsch, so kann diese falsche Berechnung für 12 Monate gelten. Deshalb:

Lassen Sie Ihren neuen Hartz-IV-Bescheid bei Zweifeln an der Richtigkeit unbedingt innerhalb von 4 WOCHEN überprüfen!

Sollte der Bescheid falsch berechnet sein, kann man bis zu einen Monat danach einen Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Nicht länger! Es ist deswegen sehr wichtig, schnell zu handeln!

Nutzen Sie hierfür einfach das Kontaktformular oder rufen Sie an! Je schneller Sie den Bescheid kompetent prüfen lassen, desto schneller kann Ihnen geholfen werden! Bei der Vorlage eines Berechtigungsscheins für Beratungshilfe kostet die Überprüfung auch nur 15,00 EUR.


Ärger mit dem Jobcenter?

Sie haben Ärger mit dem Jobcenter oder mit einer anderen Behörde? Fast 50 % aller Bescheide sind falsch. Lassen Sie Ihren Bescheid  überprüfen. Wenn er falsch ist, können wir das gemeinsam ändern!

 

Ungerechte Behandlung?

Sie haben das Gefühl, von den Sachbearbeitern nicht verstanden oder ernst genommen zu werden? Sie haben andere Ansichten als Ihr Jobcoach?

 

Ihre Beschwerde wird nicht bearbeitet?

Sie haben bereits etwas unternommen, kommen bei der Behörde aber einfach nicht weiter?

 

 

Recht haben, ist nur der erste Schritt. Damit Sie auch zu Ihrem Recht kommen, führe ich ein professionelles und effizientes Verwaltungs-, Widerspruchs- oder Klageverfahren für Sie durch. Im Notfall auch ein sofortiges Eilverfahren! Kontaktieren Sie mich einfach und kostenfrei.

 

 ZUM KONTAKTFORMULAR